Die Grün-CDU geführte Stadtregierung verschweigt die Pläne zum Bolongaropalast

Presse

Arnold Weber Stadtverordneter
Arnold Weber (SPD)

„Nachdem die Grün-CDU geführte Stadtregierung sich beim Bolongaropalast endgültig vom Konzept der Bürger verabschiedet hat verweigert sie die Antwort auf die Frage was nun genau geschehen wird“, erklärte Arnold Weber, Stadtverordneter aus dem Frankfurter Westen.

Es ist zu befürchten, dass von dem Konzept der Bürger kaum noch etwas übrig bleibt. Die Oberbürgermeisterin Petra Roth hatte Mitte März 2011, nach den vier Planungswerkstätten des Jahres 2010, die Kostenschätzung von 37,6 Millionen Euro für die Neukonzeption und die Sanierung des Bolongaropalastes öffentlich präsentiert. Im Vortrag des Magistrats M 215 vom 18.11.2011 war nur noch von insgesamt 24,5 Mio. €, die im In-vestitionsprogramm bis 2013 eingestellt sind, die Rede. Jetzt werden wohl nur noch Reparaturen durchgeführt. „Auf die Fra-ge im Stadtparlament welche Maßnahmen durchgeführt werden und welche den Einsparvorschlägen von Grün-Schwarz zum Opfer fallen drückte der Magistrat sich um eine Antwort,“ stellt Weber fest.

„Vor der Wahl des neuen Oberbürgermeisters soll der Frankfurter Westen im Unklaren gelassen werden. Nach der Wahl, werden dieser und andere Sparvorschläge der Regierung folgen“, so Weber abschließend.

 
 

Kontakt SPD.de SPD Hessen SPD Hessen Süd SPD Frankfurt

 

SPD auf Youtube

 

SPD

 

 

https://www.spd.de/bildungsallianz/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorwärts